FIFA 18: Entscheidung über Bundesliga-Rechte wohl am Dienstag
2017/06/28

München – FIFA 18 wird am 29. September 2017 auf den Markt kommen. Das hat EA Sports offiziell bekannt gegeben. Auch der Cover-Star mit Cristiano Ronaldo ist bereits bestätigt. Die News zum Game im Überblick.

 FIFA 18: Grafik, Gameplay - Alle Neuerungen im Überblick!
Am 29. September kommt mit FIFA 18 der neueste Ableger der bekanntesten Fußball-Simulation der Welt auf den Markt. ran.de hat das Spiel bereits ang...
Mehr lesen

+++ Update 02. Juli 2017: Entscheidung über Bundesliga-Rechte naht +++

Ist die Bundesliga auch Bestandteil von FIFA 18? Diese Frage wird sich wohl in der kommenden Woche klären. Nach Informationen von "kicker eSport" ist der Ausschreibungsprozess der DFL beendet. Eine Entscheidung soll am Dienstag, dem 4. Juli verkündet werden.

EA Sports und Konami buhlen um die Rechte. Auch eine Vergabe an beide Publisher steht im Raum.

+++ Update 26. Juni 2017: Dritte Liga in FIFA 18 unwahrscheinlich +++

Schon lange wünschen sich viele deutsche FIFA-Fans die Dritte Liga in der Fußball-Simulation von EA Sports. Laut "gamestar.de" besteht für FIFA 18 wenig Hoffnung. DFB-Redaktionsleiter Jochen Breideband dazu: "EA und der DFB sind durch die in FIFA enthaltenen Lizenzen der Nationalmannschaft und Frauen-Nationalmannschaft seit Jahren Partner. Daher tauschen wir uns immer wieder aus und sind regelmäßig in intensiven Gesprächen - auch zur 3. Liga. Spruchreife Neuigkeiten zur 3. Liga sind aber bisher nicht zu vermelden."

Da es nur noch rund drei Monate bis zum Release von FIFA 18 sind, wirkt es doch recht unwahrscheinlich, dass es mit der Dritten Liga klappt. Das Problem liegt laut Breideband nicht beim DFB oder EA Sports Deutschland: "EA Deutschland hat schon lange Interesse an der Integration der 3. Liga in die FIFA-Reihe, ebenso wie der DFB. Allerdings werden die Entscheidungen, welche Wettbewerbe mit Originallizenzen in FIFA integriert werden, in der internationalen Firmenzentrale von EA getroffen. Und dort gilt der erste Blick verständlicherweise dem internationalen Markt. Wir sind aber zuversichtlich, dass auch die 3. Liga noch den Weg in FIFA findet."

+++ Update 16. Juni 2017:  Bei Ronaldo-Wechsel droht EA ein Horror-Szenario+++

Ein möglicher Vereinswechsel von Cristiano Ronaldo könnte für den Release von FIFA 18 weitreichende Folgen haben. Der Weltfußballer ist im neuen Teil Cover-Star der Fußball-Simulation - allerdings im Trikot von Real Madrid. Sollte Ronaldo die "Königlichen" verlassen, müsste EA sämtliche Cover neu gestalten sowie eine weltweite Marketing-Kampagne überarbeiten.

Viel schlimmer wären wohl die Auswirkungen auf den Inhalt des Spiels. Ronaldo soll im zweiten Teil des Story-Modus eine wichtige Rolle einnehmen und wird sogar als potenzieller Mitspieler des Protagonisten Alex Hunter gehandelt. Ein Ronaldo-Transfer würde die Entwickler daher sehr wahrscheinlich vor eine Mammutaufgabe stellen, da ein wesentlicher Inhalt von "FIFA 18" geändert werden müsste.

+++ Update 16. Juni 2017: Community bangt um Legenden +++

Werden bei FIFA 18 einige bereits vorhandene Legenden, neuerdings "Ikonen" genannt, nicht mehr dabei sein? Diese Frage stellt sich gerade die Gamer-Community.

Klar ist bisher nur, dass mit Thierry Henry (Frankreich), Lev Yashin (Russland), Diego Maradona (Argentinien) und Pele (Brasilien) vier neue Ikonen ins Spiel integriert werden. Doch werden auch altbekannte Legenden weiterhin spielbar sein?

Auf Nachfrage von "kicker eSport" gab "EA Sport" keine klare Antwort: "Es wird die alten sogenannten Legenden gar nicht mehr geben. Alle Ikonen sind damit neu." Auch eine weitere Nachfrage blieb unbeantwortet.

+++ Update 13. Juni 2017: Erste Team-Werte bekannt +++

Wie "kicker eSport" berichtet, hat EA bereits erste Team-Werte für FIFA 18 bekanntgegeben. Laut dem Portal handelt es sich dabei um die Durchschnittswerte der Standard-Aufstellungen.

Paris St. Germain: ANG: 85, MID: 83, DEF: 82
Real Madrid: ANG: 88, MID: 86, DEF: 86
Toronto FC: ANG: 75, MID: 70, DEF: 67
Atletico Madrid: ANG: 85, MID: 82, DEF: 83
FC Bayern München: ANG: 88, MID: 84, DEF: 87
FC Chelsea: ANG: 86, MID: 84, DEF: 81
Juventus Turin: ANG: 89, MID: 84, DEF: 85
L.A. Galaxy: ANG: 68, MID: 72, DEF: 69
Manchester City: ANG: 83, MID: 85, DEF: 81
Manchester United: ANG: 84, MID: 84, DEF: 82

+++ Update 12. Juni 2017: Vier neue Icons bekanntgegeben +++

Kurz nach der Bekanntgabe der ersten Spieldetails hat EA Sports die nächsten vier Legenden, jetzt "Icons" genannt, für die FUT-Modus von FIFA 18 veröffentlicht.

Mit Thierry Henry (Frankreich), Lev Yashin (Russland), Diego Maradona (Argentinien) und Pele (Brasilien) bekommen die Spieler im neuen Teil die Möglichkeit, selbst mit einigen der größten Fußballern der Geschichte anzutreten.

+++ Update 11. Juni 2017: FIFA 18 erste Details zur Nintendo-Switch-Version +++

Wie EA Sports bekannt gab, dürfen sich Nintendo-Switch-Besitzer auf ein paar spezielle Features bei FIFA 18 freuen. Producer Andrei Lăzărescu: "Wir bieten das mitreißende und authentische Spielerlebnis, das die Fans von FIFA erwarten, und nutzen gleichzeitig Innovationen, um mit Nintendo Switch zuhause und unterwegs zu spielen."

FIFA 18 nutzt die Mobilität der Nintendo Switch voll aus, so dass die Spieler im Dock-Modus, im Handheld-Modus oder im Tabletop-Modus spielen und eine lokale Multiplayer-Verbindung für Lokale Saisons nutzen können. Ebenfalls enthalten sind mehrere Steuerungsoptionen.

Neben den Steuerungs- und Gameplay-Features und dem umfangreichen FIFA Ultimate Team-Modus können Switch-Besitzer außerdem auch auf zwei Konsolen in Lokalen Saisons antreten und den neuen Switch Anstoß-Modus mit individuell anpassbaren Hausregeln wie Zufallsteams, King of the Hill oder Hin-/Rückspiel nutzen. Weitere Fanfavoriten wie Karriere, Online-Saisons, Turniere, Frauen-Länderspiele und Skill-Challenges sind ebenfalls auf Switch vertreten.

+++ Update 09. Juni 2017: Ronaldo im Ultimate Team Modus wählbar +++

Bislang konnten nur X-Box-Spieler auf die sogenannten Legenden in FIFA-Spielen zurückgreifen. In FIFA 18 kommen nun auch PC- und Playstation-Zocker auf ihre Kosten. Allerdings werden die Legendenspieler in der neuesten Version des Games als "Icons" bezeichnet.

Eines der Icons wird die Fußball-Legende Ronaldo sein. FIFA-Freunde können den Brasilianer also für ihr Ultimate Team auswählen. Der dreimalige Weltfußballer wird zudem auf dem Cover der Icon-Edition zu sehen sein.